CDU-Ortsverband Lauf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Ortsrundgang mit Bürgermeister Rastetter

Hackschnitzelanlage erhitzt Gemüter

Bürgermeister Rastetter informiert bei Ortsrundgang über Bauprojekte

Bei einer Ortsbegehung mit Bürgermeister Oliver Rastetter haben sich zahlreiche Teilnehmer über aktuelle Bauprojekte und künftige Planungen der Gemeinde Lauf informiert. Der CDU-Ortsverband Lauf organisierte den Rundgang. Erster halt war das "Rössel"-Areal, wo der Baufortschritt bereits deutlich zu sehen war. Anhand der Planskizzen erläuterte Bauamtsleiter Wolfgang Flink die bereits erfolgten sowie die kommenden Arbeiten, insbesondere das Verlegen der Wasserleitung und weitere Kanalarbeiten, heißt es in der Pressemitteilung. Hierfür müsse die Straße gesperrt werden. Bürgermeister Rastetter rechnet, dass die Arbeiten im Oktober abgeschlossen werden.

Planskizze

Planskizze

Station Rössel-Areal

Station Rössel-Areal

Bauamtsleiter Wolfgang Flink erläutert anhand der Planskizze

Bauamtsleiter Wolfgang Flink erläutert anhand der Planskizze die Arbeiten am Rösselareal

Die Neuwindeck-Schule mit Außenanlage war die nächste Station. Die Schülerzahlen seien konstant, sogar leicht ansteigend, so dass der Schulstandort derzeit gesichert sei, teilt der CDU-Ortsverband mit. Ein kontinuierliches Problem sei der Mangel an Lehreren. Die Kernzeitbetreuung sei gut ausgelastet, ebenso wie die Mensa. Nachdem der Bildungsplan das Arbeiten mit Computern ab der dritten Klasse vorsieht, werden im kommenden Jahr für eine Klasse Tablets angeschafft. Die Erneuerung der Heizungsanalge stehe mit 750.000 Euro auf der Agenda. Die veraltete Technik müsse komplett erneuert werden. Die Teilnehmer des Ortsrundgangs diskutierten, ob es eine günstigere Alternative gäbe. Bürgermeister Rastetter plädierte für die bereits vorgelegte Variante einer modernen Hackschnitzelanlage kombiniert mit einer Ölheizung für den Fall der Vollauslastung bei strengen Wintern. Derzeit sei man dabei, die Fördermittel zu beantragen. Vor Ort machten sich die Anwesenden anschließend ein Bild, wo der neue Kindergarten gebaut wird. Dies geschehe vor dem Hintergrund eines Sanierungsstaus in Höhe von annähernd zwei Millionen Euro im bestehenden Kindergarten St. Josef, der auch nach der Sanierung nicht den aktuellen Standards entsprechen würde, so der Bürgermeister. Die Kinder hätten zudem während der Sanierung in Containern untergebracht werden müssen. Man werde angesichts des mit dem Kindergartenneubau verbundenen erhöhten Verkehrsaufkommens ein Konzept mit dem Kreis erarbeiten, heißt es weiter.

CDU Lauf beim Ortsrundgang mit Bürgermeister Rastetter

Einblicke: Während einer Begehung in Lauf erfahren Teilnehmer vor Ort Zahlen und Fakten über derzeitige und künftige Maßnahmen in der Gemeinde

Das neu gestaltete Foyer in der Neuwindeckhalle mit barrierefreiem Eingang war nächstes Ziel des Rundgangs. Die sanierten Toiletten fanden die Zustimmung der Teilnehmer. Bürgermeister Rastetter wies darauf hin, dass die Sanierung der Umkleidekabinen und Duschen anstehe.

Eine Diskussion kam auf angesichts der Notwendigkeit, den vor einigen Jahren erneuerten Hallenboden bei Veranstaltungen mit großem zeitlichem Aufwand abdecken zu müssen. Wolfgang Flink verwies darauf, dass dies aus Haftungsgründen geschehen müsse.

Letztes Ziel der Dorfrunde war der Friedhof. Im Herbst wird ein Konzept zur Neugestaltung vorgelegt.

© CDU Ortsverband Lauf 2019